Joshwagenbach : Verhaltenspsychologie, Gewohnheitsbildung und Leistungsverbesserung

4 Wege ein Problem zu lösen

Seth Godins Schritte um ein Problem zu lösen.

Jedes Problem kann man durch diesen Prozess lösen. Es ist eine Einbahnstraße. Es funktioniert nur in eine Richtung und wir können keinen Schritt zurückgehen.

Step 0: Das Problem

Step 1: Brainstorm

Step 2: Develop

Step 3: Spec

Step 4: Launch

Wie man sieht hat der erste Schritte ist keine Nummer. Weil es schon vor dem Prozess beginnt. Wir können erst mit dem ersten Schrit starten, wenn das Problem genau definiert ist. Wir müssen also genau wissen welches Problem zu lösen gilt.

Der erste Schritt ist der schwierigste und der der am meisten Zeit beansprucht.

Es mangelt uns nicht an Kreativität um dieses zu lösen, sondern oft an Diziplin.

Wir stellen uns alle möglichen Lösungen im Kopf vor. Schreiben sie auf einen kleinen Notizblock und lassen unseren Gedanken freien Lauf. Wörter, Konzepte, Ideen alles findet Platz und kein Vorschläg wird als schlecht empfunden. Keiner wird mit “Ja, Aber” verdrängt. Ganz egal ob die Idee gut oder schlecht ist.

Schreib sie auf.

Schritt 2: Hier werden wir negativ. Nicht gegen Personen, aber gegen unsere Ideen. Wir schauen zurück auf das was wir geschrieben haben und entscheiden uns welche Ideen es Wert sind erneut betrachtet zu werden. Wir geben unseren Ideen Wertungen und stecken sie in verschiedene Kategorien wie “A,B,C,D” oder lasst euch was eigenes einfallen womit ihr besser arbeiten könnt.

Schritt 3: Hier triffst du alle schwierigen Entscheidungen. Es gibt kein später mehr oder vielleicht gucke ich mir die Idee nocheinmal an. Es werden alle optionen aussortiert. Wort für Wort. Idee für Idee und jedes Mögliche  Konzept wer an was gearbeitet hatte. Alles was jetzt aussortiert wird wird nie wieder in Betracht gezogen.

Schritt 4: Es wird ganz einfach.Das was übrig geblieben ist sollte deine Lösung sein. Falls diese sehr schlecht sein sollte fängt das ganze von VORNE an und nicht bei Schritt 3.

Oft lassen wir nicht zu das alle Ideen in unserem Kopf wachsen oder überhaupt zustande kommen. Wir denken unsere Ideen sind schlecht oder wir wollen unseren Chef damit beindrucken. Wir sollten lernen Ideen als kreativen Prozess zu sehen und diesen aus so gestalten. Es ist sehr viel einfacher später schlechte Ideen auszusortieren als sich stundenlang über eine Idee den Kopf zu zerbrechen und zu keinem Ergebnis zu kommen.

Music I listend to during this writing.



2 Antworten zu “4 Wege ein Problem zu lösen”

  1. Filiz sagt:

    Hallo Josh,
    das klingt sehr logisch und ich kenne die Herangehensweise von meinem Beruf her. Aber die menschliche Psyche ist ohne “Training” gar nicht wirklich fähig dazu, diese Schritte so rational durchzugehen und wirklich einzuhalten. Es spielt meist einfach zu viel mit rein in den Entscheidungsprozess. Den emotionalen Part auszuschalten, ist für die meisten Menschen ohne (viel) Übung nicht machbar.
    Und viele Situationen erfordern auch sehr viel mehr Kraft / Geduld als man manchmal aufbringen kann. Auch da spreche ich aus Erfahrung. Wenn man sich für die Lösung eines Problems bereits 5 Mal im Kreis drehen musste, weil jedes Mal sich mittendrin die Gegebenheiten geändert haben, möchte man irgendwann einfach nur noch eine Lösung. Irgendeine. Nur damit der Kram ein Ende findet. Das ist zwar nicht immer hilfreich, aber oft real.

    In der Programmierung klappt die Vorgehensweise hervorragend, im Alltag meiner Meinung nach nicht immer. Ich denke aber, ich finde es auch gut so 🙂

    Wünsche dir eine schöne Restwoche…
    Liebe Grüße,
    Filiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erhalte exklusive Artikel: rss | Email | twitter | Youtube

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Blogverzeichnis - Bloggerei.de