Joshwagenbach : Verhaltenspsychologie, Gewohnheitsbildung und Leistungsverbesserung

Was mache ich wenn mir nach Aufgeben zumute ist?

Diese Woche empfand ich als anstrengend. Wenn dir ein Thema sehr am Herzen liegt und wenn du manchmal aufgeben möchtest. Dann kannst du mich heute verstehen und dir wird der Artikel sicherlich helfen.

Es ist nun schon fast zwei Jahre her als ich meinen ersten Artikel auf joshwagenbach.com veröffentlicht habe. Seit dem ist sehr viel in meinem Leben passiert. Immer wieder habe ich mich neu orientiert. Mein Ziel für den Blog, war es immer nur gelerntes weiterzugeben. Das habe ich konstant in den letzten zwei Jahren gemacht. Jede Woche einen Artikel geschrieben, einen Newsletter gestartet Videos gedreht und mich telefonisch immer mal wieder mit jemanden unterhalten.

Aber Anfang des Jahres hatte ich meinen ersten Rückschlag und auch in den letzten Wochen fühlte ich mich nicht so gut. Die Woche war hart, ich hatte das Gefühl aufgeben wäre die einzige richtige Entscheidung. Ich hatte keine neuen Ideen, ich fühlte mich weder nach schreiben noch nach irgendetwas anderem. Ich hatte keine Zeit die Dinge zu verfolgen die mir wichtig sind. Mir war nach aufgeben…

Zwei Eigenschaften die einem immer wieder zum Erfolg führen werden sind Talent und Beherrschung.

Hier ist es was ich versuche, wenn ich mich an einem Tag nicht so gut fühle.

Dein Verstand orientiert sich an Vorschlägen und Glauben

Jedes Mal, wenn du über etwas nachdenkst, folgt dein Gehirn einem Vorschlag und nicht einer Regel oder Anordnung. Nehmen wir also mal an du redest dir ein du bist müde, Nach einier Zeit wirst du auch müde sein. Unabhängig davon wieviel Energie du eigentlich hattest. Dein Kopf möchte den Weg nachgehen, der den geringsten Widerstand hat.  Aufzugeben und müde zu sein wäre die einfachst Option…

Wenn ich mich nur für einen Moment besinne, schaffe ich es mir neue Wege und Möglichkeiten zu formen. Aber auch nur dieser Moment fällt mir in solchen Situationen so schwer. Wenn ich es schaffe mir wieder kleinere Ziele zu setzen werde ich es auch schaffen mich aus diesem Mindset zu lösen und wieder fokussiert nach vorne zu blicken. Wähle immer die Option die zu mehr Optionen führt. 

Es ist nur temporär

Wenn man sich sein Leben auf einer Zeitachse vorstellt oder in Wochen erscheint einem die Zeit die man noch hat, als sehr viel wertvoller. Denn auf der einen Seite wirkt es so als hätte man kaum noch welche, auf der anderen Seite scheint es so, als ob man noch viel Zeit hätte. In letzter Zeit denke ich viel darüber nach, was wir immer in so kurzer Zeit erreichen möchten und wie häufig wir das Ziel in der Ferne aus den Augen verlieren. I am playing the long game ist etwas das mir in diesem Moment immer wieder in meinen Gedanken aufkommt.

Zurück zu der Tatsache, das unser Leben im Vergleich zu dem Leben vor 500 Jahren mehr als gut ist. Wir weinen heute darüber, weil wir unser Handy Zuhause vergessen haben, darüber eine E-Mail nicht gesendet zu haben und darüber das es im Supermarkt zwei Minuten zu lange dauert. Übrigens eine Freundin aus Brasilien, klärte mich hierrüber auf das es in Brasilien gewünscht ist lange an den Kassen zu stehen und viel miteinander zu sprechen.

Unser Leben ist gut und weniger Komfort ist nur ein temporärer Zustand.

Gute Arbeit zahlt sich aus 

Du wirst niemals gute Arbeit – schlecht reden oder sie bedauern. Häufig möchten wir gute Arbeit zu schnell erledigen wir erwarten das wir alles in einer Woche erledigen können. Wir möchten das was wir machen respektiert wird und von anderen wertgeschätzt wird. Ich möchte das du diesen Artikel liest und er dir hilft. Jetzt oder in der Zukunft. Wir erwarten ein SixPack für den Sommer, doch dafür ins Sportstudio zu gehen ist uns zu viel Arbeit. Wir wollen das Gold in jeder Disziplin aber nichts dafür tun.

Noch nie habe ich mich nach einem Workout schlecht gefühlt, noch nie habe ich nach dem Schreiben gedacht es war verschwendete Zeit. Es gab Tage, da war es verdammt hart sich Abends noch an einen neuen Artikel zu setzen oder noch zum Sport zu gehen, aber bedauert habe ich es nie. Ich habe vielmehr die Dinge bedauert von denen ich wusste Sie machen sich niemals bezahlt. Die Stunde Netflix am Abend, anstatt ein Buch zu lesen, die Pizza statt dem Salat und Musik statt dem Podcast. Manchmal sind es auch nur wenige kleine Dinge die einem dabei helfen die Erfolge im Leben zu erkennen.

So ist das Leben

Es war schon immer anstrengend im Leben zwischen Disziplin und Ablenkung zu balancieren. Wir werden niemals im Leben uns auf nur einer Seite befinden, sondern unsere Identität ist es eine Mischung aus beidem zu sein. Es macht uns als Menschen aus jeden Tag die kleinen Kämpfe auszukämpfen und die kleinen Entscheidungen die wir jeden Tag treffen müssen. Wenn du an einem Tag dich danach sehnst deinen Job zu verlassen, dann heißt das nicht das du es machen sollst. Dieser Moment ist wie jeder andere und nun heißt es weitermachen

Lass die Welt entscheiden

Was mache ich, wenn mir nach Aufgeben ist? Ich mache weiter egal wie gut oder schlecht ich bin



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erhalte exklusive Artikel: rss | Email | twitter | Youtube

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Blogverzeichnis - Bloggerei.de