Joshwagenbach : Verhaltenspsychologie, Gewohnheitsbildung und Leistungsverbesserung

Das Arschloch – in deinem Kopf

Wie kann man das Arschloch in unserem Kopf ignorieren?
Jeder hat diese Stimme im Kopf

Man kann auf diese Stimme nicht hören. Die Stimme die dir sagt wie schlecht du bist. An manchen Tagen reicht es mir, nichts läuft wie geplant und diese Stimme im Kopf versucht dir alles schlecht zu reden. Heute habe ich in einem Podcast einiges zu dieser Stimme gehört und ein kleiner Tipp vorweg. Wenn ihr euch im Spiegel betrachtet, redet euch nicht ein was ihr gerade nicht könnt sondern was ihr noch alles erreichen könnt.

Noch ist dir  nicht genau klar was ich mit dieser Stimme meine? Die heutigen Worte sind an eine ganz bestimmte Person gerichtet und sollen dir helfen weiter zu machen. Nicht aufzugeben. Es wird sich lohnen. Du kennst diese Stimme, sie steuert  deine Handlungen und Entscheidungen. Sie veranlässt dich dazu dich schlecht zu entscheiden. Diese Stimme die Unternehmen zu Grunde richtet und Beziehungen scheitern lässt. Die Stimme die die schönsten Romane ungeschrieben lässt und wertvolle Worte unausgesprochen.

Mit diesem zweiten ich in dir zu kämpfen ist hart.

Es ist hart und anstregend und wird niemals aufhören wenn du nicht lernst damit umzugehen. Aber man kann es lernen, wie du alles im Leben leernn kannst.

Erinnere dich daran das kleine Dinge zählen.

Die Stimme hat es auf deine großen Ziele abgesehen. Sie erzählt dir es ist zu hart du kannst das nicht schaffen. Was Sie nicht weiß sind all die kleinen Dinge die du bisher schon erreicht hast. All die Hindernisse die du jeden Tag bewältigst und all jenes das dich jeden Tag stärker macht.

Aber genau diese kleinen Dinge sind die wichtigen Dinge. Deine Kontakte durchgehen und benachrichtigen. Anfangen deinen Roman zu schreiben, auch wenn es nur 100 wörter am Tag sind. Den Anfang zu machen.  Der Schritt der bisher der schwierigste war bist du schon gegangen. Der erste Schritt ist immer der härteste. Jeder weitere Schritt zählt und alles was du machst summiert sich.

Diesen Bullshit den die Stimme dir probiert einzureden, dass du dein Leben verschwendest ist Schwachsinn. Du verschwendest keine Zeit sondern arbeitest an etwas großem. Dein Leben basiert auf tausenden kleinen Dingen die du jeden Tag machst.

“Grow your mindset”

Fokussiere auf deine Erfolge

Wenn du gewinnst. Egal in welchem Bereich fühlt sich das großartig an. Zumindestens für einen kleinen Moment doch schnell redet dir die Stimme in deinem Kopf ein das es noch nicht genug war und du mehr erreichen musst. Deine Niederlagen gewinnen die überhand und du siehst nicht mehr deine Erfolge sondern nur all das was falsch läuft.

Das ist der Grund warum du dich mehr auf die eine Person fokkussierst die deinen Blog schlecht findet, deine Snapchats kritisieerst oder deine Art. Aber du vergisst die hundert anderen Personen denen es gefällt. Die dich unterstützen und vorantreiben. Du treibst es bis zur Spitze und fokussierst dich so auf die Aussagen dieser einen Person dass du alle anderen vergisst.

Du musst jeden Gewinn feiern. Egal wie klein oder groß der Gewinn ist. Du wirst dadurch lernen in jedem  Moment oder zu jeder Situation dankbar zu sein.

// Tipp schreibe einem Freund was du heute für ein Miniziel erreicht hast oder wofür du dankbar bist,

Vergiss Wochen und Monate und denk über tage und Jahre nach

Du musst die Dinge so nehmen wie sie kommen. Wochen und Monate verschwimmen mit der Zeit. Bei einem Tag oder eienm Jahr kann man klar differenzieren und den Fortschritt gut festhalten und erkennnen.

Wenn du jeden Tag als wertvoll erachtest kannst du dieser Stimme im Kopf sagen, dass du einen Fortschritt haben wirst. Vielleicht ist in den letzen Wochen oder Monaten nicht soviel passiert aber du weißt du hast der Stimme die Stirn geboten und du bist schon viel weiter als vor einem Jahr.

Wenn du jedes Jahr als wertvoll erachtest , wirst du feststellen wieviel in einem Jahr möglich ist. Du machst dir selbst keinen Druck, dass du vieles nicht in wenigen Wochen oder Monaten erreichen musst. Wenn du deine innere Stimme jeden Tag besiegst wirst du sehen wieviel du in einem Jahr erreichen wirst.

Das Arschloch gewinnt immer dann, wenn du Ihm die Möglicheit gibst zu gewinnnen.

Lass ihm kein Raum zum atmen

Gib dem Arschloch keine Gelegenheit zu sprechen. Lass dich nicht von ihm beeinflussen und kämpfe gegen diese Stimme an. Wenn du dich einmal auf die Worte eingelassen hast, werden sie nicht aufhören. Du wirst dir immer einreden du bist zu schlecht zum schreiben. Du bist zu unsportlich für die Anfänger Gruppe Gymnstik oder zu schlecht bei Präsentationen. Du wirst nach immer mehr Fehlern an dir suchen und dir keine Raum geben um dich dagegen zu stellen. Du musst diese Stimme auslöschen, ihr nicht die Gelegenheit geben zu sprechen.

Sich in dem Moment abzulenken kann einem ungemein helfen diese Stimme zum schweigen zu bringen. Egal was es in dem Moment ist und was dir hilft. Wenn diese Stimme beginnt zu sprechen schalte Netflix ein, gehe mit  deinem kleinen Hund, gehe laufen oder lese ein Buch. Was auch immer dich in dem Moment von dieser Stimme befreit.

Akzeptiere das es egal ist

Es sei die genehmigt nicht in allem perfekt zu sein. Es ist vollkommen okay, wenn du ein verdammt schlechter Sänger bist, du nicht programmieren kannst, kein Unternehmen aufgebaut hast oder echt schlecht kochst. Vielleicht passen diese Dinge einfach nicht zu dir. Du musst herausfinden Warum du etwas machen möchtest und dann alles versuchen dieses Ziel zu erreichen.

Am Ende lernst du eine wertvolle Lektion über das was du gut kannst und was du weniger gut kannst. Jetzt liegt es an dir diese Stärke zu nutzen und genau darin besser zu werden. Lass dich nicht von falschen Vorstellungen leiten.

Es ist vollkommen egal in was du schlecht bist. Das ist auch überhaupt nicht wichtig im leben. Was wichtig ist ist herauszufinden in was du gut bist und dann hart daran zu arbeiten der beste in diesem Bereich zu werden. Ich glaube daran es gibt zwei wichtige Ereignisse in unserem Leben. Zum einen ist es der Tag an dem wir geboren werden und zum zweiten der Tag an dem wir herausfinden warum. Auch wenn wir es nicht immer direkt herausfinden oder es manchmal länger dauert als geplant sollten wir nie aufgeben danach zu suchen. Auch wenn es unser ganzen Leben dauert, hatten wir ein erfülltest Leben weil wir ständig neue Dinge ausprobiert haben. Aber bitte gehe nicht mit dem Gedanken durch die Welt wir wären alle mit besonderen Talenten geboren. Und diese offenbaren uns einfach. Es liegt an uns herauszufinden was diese Talente sind und diese zu verfeinern.

Vor fast einem Jahr bin ich von der Universität gegangen. Es ist immer noch ziemlich schwierig, dass jemanden zu erklären ohne direkt in eine Ecke gestellt zu werden. Ich war nicht der perfekte Student aber defintiv nicht der schlechteste. Ich hatte Fächer in denen ich gut war und in anderen war ich weniger gut. Ich war nicht unbeliebt und kannte meine Professoren. Ich weiß, wenn ich womöglich geblieben wäre hätte ich es später mal einfacher.

Was viele nicht wissen ich war wirklich unglücklich in der damaligen Sitution. Ich dachte ich verliere den Boden unter meinen Füßen, ich musste weinen. Kannte wenige die ich um Rat bitten konnte und hatte immer nur diese Stimme im Kopf die mir immer wieder sagte was für ein Versager ich werden würde.

Du hast keine Chance. Du wirst immer scheitern ganz egal was du machst.

Also habe ich mich immatrikuliert und bin geflohen.

In dem letzten Jahr habe ich unfassbar viel gelernt. Bin in vielen Bereichen besser geworden und fühle mich auf einem guten Weg alle meine Ziele zu erreichen. Ich habe gelernt die Stimme zu ignorieren, gelernt mich auf die Dinge zu fokussieren die mich nach vorne bringen und gelernt auf andere Menschen zuzugehen und denen zu helfen.

Ich kämpfe wie auch du immer wieder mit dieser Stimme. Aber ich habe gelernt mit dieser umzugehen und weiß nun was mir dabei hift diese Stimme zu besiegen.

Vielen Dank fürs lesen. Ich bin Malte Joshua Wagenbach. Ich bin Blogger, Kreativer und Gründer. Seit dem letzen Jahr helfe ich Menschen, mache Dinge und finde ein Publikum. Du kannst mit mir arbeiten, schreiben oder skypen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erhalte exklusive Artikel: rss | Email | twitter | Youtube

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Blogverzeichnis - Bloggerei.de