Joshwagenbach : Verhaltenspsychologie, Gewohnheitsbildung und Leistungsverbesserung

Du hast bereits alles um glücklich zu sein

Alles was du brauchst hast du bereits, ist eine schöne Art um auf sein Leben zu schauen.

Ich sitze hier gerade in einem Cafe in North Hollywood und schreibe an meinem Storyboard für Karmabrushes. Erst vor kurzem habe ich ein Video auf Facebook veröffentlicht bei dem es darum geht was wir alles bereits haben. Ich spreche nicht mit dem Kind in Afrika das verdurstet, oder den Männern und Frauen die gerade in Booten übers Mittelmeer nach Europa flüchten. Ich spreche mit dir der gerade vor seinem Computer sitzt. Essen hat, Kleidung hat und ein Dach über dem Kopf dem es wohl im allgemeinen sehr gut geht.
Du hast wahrscheinlich noch mehr als das. Du hast Leute in deinem Leben die dich schätzen, Familie, Freunde Arbeitskollegen. Alles was du wirklich benötigst hast du bereits oder?

Dennoch sehen wir das Leben nicht so…wir sind unglücklich. sehnen uns nach mehr Komfort, mehr Liebe, mehr Geld, mehr Essen, mehr Unterhaltung, mehr Urlaub, mehr Anerkennung von allem ein wenig mehr. Aber warum sind wir nicht mit dem glücklich was wir haben?

Wenn dich das alles ein wenig an dich selbst erinnert dann lies dir folgendes genau durch.

Immer wieder erzählte ich euch von meiner “Dankbarkeit Challenge”, bei der ich jeden Tage jemanden erzählt habe wofür ich heute Dankbar bin. Mit der Zeit wurde diese Challenge eine Routine aber ich habe den Moment und all die Dinge nicht mehr wirklich wertgeschätzt und diese Routine wieder beendet. Denn es ist schön all die Dinge aufzuzählen für die wir dankbar sind, aber wir müssen auch grundlegend unsere Einstellung dazu ändern und es wirklich lernen mit der Situation in der wir uns befinden zufrieden zu sein. Denn erst das macht uns wirklich glücklich. 

Ich bin ein einfacher Mann. Finde es hilfreich mich an wenigen Prinzipien zu orientieren und danach zu leben. Denn wenn man mit der aktuellen Situation glücklich ist kann kommen was mag und man wird immer glücklich sein. Reichtum wird nicht deine Probleme lösen. Was deine Probleme lösen wird und dich glücklicher macht, ist deine Einstellung zu deinem Leben.

Sei dankbar. Seid dankbar für alle Personen in eurem Leben. Beschwert euch nicht über die kleinen Dinge die Sie falsch machen. Sied dankbar dafür das Sie in eurem Leben sind und genießt die Zeit mit Ihnen. Seid dankbar für die Dinge die ihr bereits habt und strebt nicht danach noch viel mehr haben zu wollen. Die einfachen Momente im Leben die uns so schöne Erinnerungen beschaffen, anstatt uns danach zu sehnen die perfekten Momente erst noch kreieren zu müssen.

Respekt. Wenn wir jemanden in unserem Leben Dankbarkeit zeigen. Behandeln wir Ihn auch eher mit Respekt. Ganz egal ob dein Chef heute nicht nett zu dir war, er ermöglicht es dir das du dein Leben so lebst wie du es gerade möchtest. Wenn du unglücklich bist, kündige. Zeige Respekt für die Welt um dich herum, vielleicht sitzt du gerade in einem Cafe wie ich und du beobachtest all die Leute um dich herum. Schätze es, dass es Ihnen genauso gut geht wie dir und Sie auch diesen Moment genießen können. Lasse deine Taten Worte sprechen.

Hilf Anderen. Wenn wir bereits soviel haben, warum beschweren wir uns dann immer wieder über unser Leben? Es gibt andere denen es nicht so gut geht. Sie brauchen Hilfe, jemanden zum reden. Wir waren nie Menschen die alleine alles lösen konnten. Wir können also anderen dabei helfen ein besseres Leben zu haben. Das heißt nicht du sollst jetzt jede freie Minute damit verbringen anderen zu helfen. Aber vielleicht findest du gefallen daran anderen zu helfen auf eine Art und Weise die dir super viel Spaß macht. Du kannst Laufgruppen organisieren, in einem Altenheim helfen oder vielleicht Fotokurse in der Stadt anbieten. Es gibt soviel Möglichkeiten wie du dein Wissen an andere weitergeben kannst und du und denen den du hilfst ein glücklicheres Leben führen.

Hier ein paar kleine Rituale die du vielleicht in dein Leben integrieren möchtest

  1. Früh aufstehen und wenn dir danach ist dankst du für etwas oder jemanden in deinem Leben
  2. Meditiere
  3. Wenn du isst, sei dankbar für deine Mahlzeit und für diejenigen, die dir diese ermöglicht haben
  4. Sei dir bei jeder Sache die du im Leben bewusst warum du Sie machst und frag dich ob Sie  Sie dir oder jemandem anderen hilft
  5. Wenn du etwas kaufst frag dich ob du das wirklich brauchst

Es gibt soviel weitere Dinge die du machen kannst.  Ob du eine neue Webseite aufrufst und dich fragst ob das jetzt sinnvoll ist oder ob du dir eine neue Episode von Peaky Blinders auf Netflix anschaust. Wenn du mit jemanden sprichst, lass das Gespräch nicht um dich und dein Leben handeln sondern von seinem. Zeige Ihm Respekt und Dankbarkeit das er seine Zeit für dich opfert.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erhalte exklusive Artikel: rss | Email | twitter | Youtube

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Blogverzeichnis - Bloggerei.de