Joshwagenbach : Verhaltenspsychologie, Gewohnheitsbildung und Leistungsverbesserung

Mach dich austauschbar!

Ich glaube seit längerem schon daran, dass das Ziel eines Gründers oder Geschäftsführers sein sollte, dass er sich selbst austauschbar macht oder sogar überflüssig. Aber lasst es mich erklären..

Ich weiß was du jetzt denkst. Du bist Gründer oder selbst Geschäftsführer und ohne dich wäre es unmöglich dein Geschäft am laufen zu halten. Du bist nämlich unentbehrlich, du wirst gebraucht und du bist der beste.

Am Ende des Tages ist es wichtig wer was macht und wen braucht man permanent in einem Unternehmen? Die Antwort ist häufig niemanden und jeden. Wenn ein Unternehmen nachhaltig von einer Person in diesem Fall dir abhängig ist, kann es schnell zu Problemen kommen, wenn du nicht mehr da bist oder gerade andere Baustellen hast.  Ist dein Unternehemn in Gefahr, das sind Szenarien die unbedingt vermieden werden sollten.

Ja, du bist offiziell der Geschäftführer und haftest mit deinem Vermögen für dein Unternehmen. Das ist ein immenser Druck, den man auch nicht unterschätzen sollte.

Als Gründer bist du aus rechtlicher Sicht schwierig austauschbar, aber aus praktischer Sicht kannst du dich einfach aus dem Geschäft zurückziehen. Das Geschäft nicht mehr operativ leiten, sondern das Unternehmen von außen betrachten und so zum Wachstum beitragen. Du sollst als Licht am Ende des Tunnels dienen, deine Zeit und Ressourcen sinnvoll einsetzen und die Zukunft des Unternehmen mitbestimmen. Das Problem mit den meisten Menschen ist, dass Sie es nicht schaffen sich von dieser Rolle zu lösen. Sie sehen sich nicht als Führer eines Unternehmens. Die meisten Menschen verbringen lieber die Zeit etwas selbst zu machen, obwohl es genügend Dienste gibt um Tätigkeiten abzugeben. Ob es virtuelle Assistenten sind oder das Outsourcing von Aufgaben wie Marketing oder Design. Es geht vielmehr darum deine Fähigkeiten auszubauen und sinnvoll für das Unternehmen einzusetzen. Wie kannst du also mehr Wert für dein Team stiften? Es kommt der Tag an dem dein Unternehmen, ohne deine Fähigkeiten weiter wachsen kann. Vielleicht wächst es zu Beginn nicht in der selben Geschwindigkeit wie vorher, aber nun haben Sie wieder Zeit sich darauf zu fokussieren.

Also, wie kannst du dich selbst davon überzeugen, dass du nicht mehr im Unternehmen arbeitest? Beginne mit folgenden drei Dingen: Optimieren, Automatisieren und Outsourcing.

Beginne damit Aufgaben die du täglich machst wie Flüge buchen, Emails erstellen etc. outzusourcen. Wenn du einen Prozess optimieren kannst, wirst du wahrscheinlich in der Lage sein ihn in der Zukunft zu automatisieren oder an andere zu delegieren. Jeder Prozess, der dokumentiert werden kann, wird in der Zukunft auch automatisiert. Am Ende des Tages sind die größten Werte, die du zu deinem Unternehmen beitragen kannst deine Ideen und solange du diese effektiv umsetzen kannst und mit deinem Team kommunizieren kansnt, sind Sie auf einem guten Weg.

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erhalte exklusive Artikel: rss | Email | twitter | Youtube

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Blogverzeichnis - Bloggerei.de