Joshwagenbach : Verhaltenspsychologie, Gewohnheitsbildung und Leistungsverbesserung

Warum finden wir Veränderungen schlecht?

Immer wieder denken wir daran uns zu ändern. Hierzu bietet sich das neue Jahr immer wieder sehr gut an. Wir möchten unsere aktuelle Situation verbessern oder ändern. Weil wir uns zumindestens ein wenig schlecht fühlen. Wir sind dazu programmiert immer mehr zu erreichen immer mehr zu konsumieren ohne wirklich glücklich zu sein. Warum ist das so?

Wie wollen uns ändern – mehr Sport machen, besser essen, mehr Geld verdienen, mehr lesen, mehr lernen, mehr erfahren, achtsamer sein, minimalistischer leben oder eine Arbeit mit Sinn haben.

Doch Veränderungen fallen uns immer noch schwer. Warum ist das so?
Das Problem ist wir halten alle an einer Art Zuverlässigkeit fest.

Lasst mich das ein wenig erklären. Wir alle haben Ziele und Wünsche und wir alle möchten das diese solide sind. Wir möchten das unsere Beziehungen, das Einkommen, unsere Gesundheit solide ist. Keine ständigen Krankheiten, keine anhaltenden Depressionen und keine negativen Veränderungen. Nicht nur für uns selbst sondern auch für andere wünschen wir nur das beste. Natürlich wissen wir als rational denkender Mensch das alles möglich ist und trotzdem wollen wir Solidität. Und fühlen uns Wohl in dem Zustand den wir momentan erfahren.

Doch leider gibt es in unserem Leben nicht wirklich etwas fixes. Wir alle sind auf der Suche nach etwas festem in einer ständigen Veränderungen.

the only thing unchanged is change

Denk einige Sekunden über dein Leben nach. Nehmen wir an du hast die perfekte Routine für dich gefunden. Könntest du diese für ein Jahr halten? Nein, wahrscheinlich nicht. Die meisten von uns schaffen es nicht einmal mehrere Tage eine fixe Routine einzuführen. Warum können wir nicht einfach einen Plan machen und alles bleibt so? Unser Verstand funktioniert nicht so. Wir können nicht einfach nur ein Programm laufen lassen. Wir sind immer auf der Suche nach Veränderungen nach neuen Sinneseindrücken und unser Gehirn mag es, wenn es neues verarbeiten kann.

Versuche nur einen Gedanken für mehrere Sekunden zu halten. Ohne das du an etwas anderes denkst, ohne das deine Gedanken abschweifen und du eine ganze Geschichte erfindest. Du wirst es nicht schaffen. Unsere Gedanken sind nichts fixes und es braucht sehr viel Übung diese Gedanken zu bündeln und nicht ständig an andere Dinge zu denken. Hierbei soll mir Mediation helfen.

Trotzdem versuchen wir immer den perfekten Plan zu finden. Doch immer wieder erwischen wir uns selbst dabei wie wir von unserem Plan abweichen. Etwas anderes machen und Schlupflöcher suchen. Das Problem sind nicht nur wir selbst. Angenommen wir können alles perfekt planen. Alles könnte gut laufen. Was wir aber nicht planen können sind alle anderen Personen. Wir haben keinen Einfluss auf Sie. Wir möchten immer solide sein, aber keiner ist es. Und so kämpfen wir jeden Tag damit, weil nichts so ist wie wir es gerne hätten. Nichts ist stabil, keiner folgt unseren Idealen und alles wirkt komplex. So werden wir frustriert, besorgt, wütend und traurig.

Wie können wir mit ständigen Veränderungen leben? Was ist die Lösung?
Wie können wir uns verbessern? Wie können wir unsere Ängste loslassen?

Schaut eure Ängste, Schmerzen und Gedanken genauer an. Was ist der Ursprung? Wovor habe ich wirklich Angst? Wie würde ich aus dem Bauch heraus handeln? Was sind die Schwierigkeiten und wie kann ich diese überwinden? Sind es Probleme die fix sind und Sie nicht lösen können oder können Sie diese durch eine Veränderung lösen?

Keines unserer Probleme ist zu groß. Wir machen es häufig größer als es ist.

Plane etwas für nächstes Jahr was du jeden Tag machen möchtest. Sei es mehr lesen, Sport oder besser zu essen. Und lass dich auf die Veränderung langsam ein. Probiere diese nicht zu erzwingen sondern fange in kleinen Schritten an. Es ist ein Prozess und und du wirst dich nicht gestresst fühlen, wenn du langsam damit beginnst etwas zu ändern. Greife nicht nach Solidität sondern entdecke die neue Umgebung in der du dich nun häufiger aufhalten wirst.

Entspannen Sie sich und lassen die Veränderungen zu….



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erhalte exklusive Artikel: rss | Email | twitter | Youtube

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Blogverzeichnis - Bloggerei.de