Joshwagenbach : Verhaltenspsychologie, Gewohnheitsbildung und Leistungsverbesserung

Wie nutze ich To do Listen?

Hi,

Ich bin ein Fan von To Do Listen. Ich liebe das Gefühl ein “TO-DO” zu streichen. Ich verspüre einfach ein gutes Gefühl, wenn ich Dinge von meiner Liste streiche.

In letzter Zeit habe ich meine Listen ein wenig vernachlässigt. Was wirklich bedauerlich ist, denn Sie machen mich und euch auch so viel produktiver.

Also ich habe ein kleines Notizbuch für Ideen und ein größeres für meine To Do´s und Zusammenfassungen. Bei eurem Notizbuch spielt es auch keine Rolle von wem es ist. Es gibt etliche Anbieter die gute Notizbücher verkaufen. Meines ist von Muji oder so ein japanischer Laden der einfach alels verkauft. Mein nächstes wird sicherlich ein wenig schöner mit Leder und so. Da ich versuche diese nun zu sammeln um später einmal all meine gedanken an einem Ort zu haben.
ich nutze nicht so gerne Evernote da ich ganz einfach das physische mag.
Dafür legte ich mir auch vor kurzem ein Karteikarten System an meine Gedanken besser zu ordnen. Sei es neue Blogartikel, Quotes oder sonstiges…

Mein Notizbuch führe ich zu 80% nach dem Bullet Journal Prinzip:

Diese Methode hatte ich mir vor einiger Zeit beigebracht und finde Sie super sinnvoll um seinen Monat und ToDo´s zu planen. Hier das video dazu.

Okay nun zum eigentlichen Artikel. Wie werde ich besser mit TO DO Listen.

Wenn Ihr das Video gesehen habt, seit Ihr schon einen großen Schritt gegangen um erfolgreich To DO Listen zu schreiben.

TIPP 1: Zu Große Ziele

Was mir oft passiert ich setze mir zu große Ziele auf meine Liste also schreibt dieses Ziel auf und bricht es in kleinere To Do´s herunter und erledigt diese nach Prioritäten. Sprich das wichtigste zu erst.

Zum Beispiel:

Euer großes To DO ist einen Blog zu starten.

Macht euch vorher klar was ihr dafür braucht. Soll es ein kostenloser Blog sein oder einer mit Hoster. Wo hoste ich. Wie soll mein Blog heißen. Was behinhaltet etc. Dann geht es immer so weiter Ihr sucht euch ein passendes Theme oder macht eines selbst. Ihr schreibt Gast Artikel oder recherchiert für eure Artikel. Ihr macht soviele kleine To Do´s wie nötig. Bis ihr euer großes Ziel erreicht habt. #

Tipp2: Kategorien

Macht euch verschiedene To Do´s. Wie im Bullet Journal schon erwähnt. Probiert euch wöchentliche, monatliche und immer wieder auftretende Ziele zu setzen um eure Ziele zu erreichen.

Tipp3: Eigenes System

Findet heraus was am besten für euch ist. Hört dabei nicht auf andere. Manche finden es besser alles in einer App zu haben. Andere bevorzugen es wie ich in einem Notizbuch und mit kleinen Zetteln im Zimmer verteilt um daran errinert zu werden was ich noch machen muss und was bereits erledigt ist.

Ich hoffe euch konnten meine Tipps helfen.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erhalte exklusive Artikel: rss | Email | twitter | Youtube

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Blogverzeichnis - Bloggerei.de